Loggen Sie sich ein, um alle Funktionen nutzen zu können.


57. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V.: "Mensch, Technik, Organisation – Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess"

Mittwoch, den 23. bis Freitag, den 25.3.2011

Die Professur Arbeitswissenschaft der Technischen Universität Chemnitz lädt vom 23. bis 25. März 2011 zum 57. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V., unter dem Motto „Mensch, Technik, Organisation – Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess“, ein.

"Im Rahmen des Frühjahrskongresses möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren, welche Chancen und Herausforderungen die Vernetzung von Mensch, Technik und Organisation in der heutigen Arbeitswelt aus Sicht der Arbeitswissenschaft bietet," dazu werden sich die Teilnehmer mit aktuellen Forschungsergebnissen auseinandersetzen. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Forschungsinstituten, Universitäten, Fachhochschulen und anderen Forschungseinrichtungen sowie Vertreter der Industrie.

Die Arbeitswissenschaft ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet mit einer großen Schnittmenge zu anderen Fachdisziplinen. Sie greift dabei aktuelle Megatrends, wie zum Beispiel Demografie oder Mobilität, auf und entwickelt in der Produkt- und Prozessgestaltung innovative und ergonomische Lösungen. Durch die Vernetzung der verschiedenen Disziplinen, u.a. Arbeitszeit/Zeitarbeit und Work-Life-Balance, entsteht ein Gesamtbild.

Am 23. März finden zwischen 9 Uhr und 18 Uhr die folgenden Workshops statt:

  • Workshop WS 1
    Produkt- und Prozessergonomie im Spannungsfeld kultureller Unterschiede
    Leiber, Hensel
  • Workshop WS 2
    Balance von Flexibilität und Stabilität - Projekt VITNESS
    Schat, Stowasser 
  • Workshop WS 3
    Arbeitssystemmodellierung und -optimierung unter besonderer Berücksichtigung Mensch, Technik und Organisation auf Basis eines modifizierten System Dynamics-Ansatzes
    Heeg, Schneider-Heeg
  • Workshop WS 4
    Mitarbeiterbeteiligung und Personalentwicklung in Produktionssystemen
    Stowasser, Gryglewski, Dörich
  • Workshop WS 5
    Flexibilisierungsstrategien für KMU
    Pietrzyk
  • Workshop WS 6
    Strategische Weiterentwicklung des Instruments "DGB-Index Gute Arbeit"
    Fuchs, Kistler
  • Workshop WS 7
    Ableitung altersdifferenzierter Beanspruchungsprofile für Montagearbeiter auf Basis von Referenzprozessen
    Scherf, Börner, Leitner-Mai, Spanner-Ulmer
  • Workshop WS 8
    Arbeitssystem Gesundheitswesen
    Friesdorf
  • Workshop WS 9
    Zur Bedeutung von Systemvertrauen in Kooperationsbeziehungen und Change-Management-Prozessen
    Kunze, Trantow, Höhnel, Unger, Spanner-Ulmer

Weitere Informationen zu dem vollständigen Programm können Sie dem Flyer im Anhang entnehmen. Darüber hinaus können Sie sich informieren unter: http://www.tu-chemnitz.de/mb/ArbeitsWiss/de/content/gfa-2011 oder http://www.gfa-online.de/

AnhangGröße
GfA_2011_Programm_1.0.0_Netz.pdf3.26 MB
Bookmark and Share