Loggen Sie sich ein, um alle Funktionen nutzen zu können.


HELD

Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip

Jeder Innovationsprozess gleicht einer Heldenreise. Deshalb greift das Forschungsprojekt eine über Jahrtausende bewährte Form des Wissensmanagement auf: das in Mythen aller Kulturen gebündelte kollektive Erfahrungswissen der Menschen. In den Heldenmythen ist der charakteristische Verlauf von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen verdichtet. Das bislang ungenutzte Potential an (Vor-) Bildern, Orientierungsmustern und Handlungsanleitungen der Heldenmythen wird hier für unternehmerische Veränderungsprozesse und deren Vertrauensmanagement adaptiert. Denn diese archetypische Struktur zeichnet nach, welche Schritte solch ein herausfordernder Weg benötigt und welche Kompetenzen Menschen und Organisation dafür brauchen. Das Forschungsprojekt will das unbewusste und bewusste Potenzial des Heldenmythos ins Bewusstsein von unternehmerischen Kontexten heben und für zukunftsweisende Innovationsprozesse nutzbar machen. In einer Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip findet das Performative als transformative Kraft für den unternehmerischen Kontext Anwendung. Das Projekt ist ein interdisziplinär angelegtes, systemübergreifendes Vorhaben, das vielfältige, für die unternehmerische Vertrauenskultur relevante Konzepte aus Kutur- und Theaterwissenschaften, Gamesforschung, Neurobiologie, Organisationspsychologie zusammenführt.

Kraftvoll-Zielgerichtet-Offen-Kreativ. Innovationsprozesse mit dem Heldenprinzip meistern

So lange es Menschen gibt, hat es auch immer diejenigen gegeben, die sich aufgemacht haben, neue, unbekannte Gefilde zu erkunden, um eine Aufgabe zu erfüllen. Diese Menschen trieb ein unbändiges Verlangen in das Unbekannte, das sich speiste aus dem Sinn der Unternehmung – etwas zum Besseren zu wenden. Sie schreckten nicht zurück vor Gefahren; sie durchlebten existenzielle Kämpfe; sie kehrten zurück mit neuer Kraft, anderen Erfahrungen und Ideen. All dies wurde überliefert in den Mythen und Märchen, die auch als Heldenmythen bekannt sind.

Weiterlesen

Bookmark and Share

Drei Fliegen mit einer Klatsche: Wir sind in drei Workshops bei der BALANCE Multikonferenz Arbeitgestaltung vertreten

Die zweite Konferenz des BMBF-Förderschwerpunktes "Balance von Flexibiliät und Stabilität in einer sich wandelnden Arbeitswelt" findet vom 19. bis 21. März 2012 unter dem Motto "Flexibel, stabil und innovativ - Arbeit im 21. Jahrhundert" statt. UnternehmensvertreterInnen und WissenschaftlerInnen sind eingeladen, vom direkten Ergebnistransfer der BMBF-Forschungsprojekte zu profitieren und ihre Erfahrungen einzubringen. Unser Projekt wird am 20. März von 11-17.30 Uhr einen experimentellen Workshop mit ästhetischen Fokus auf die Personal- und Organisationsentwicklung anbieten.

Weiterlesen

Bookmark and Share

Zu Gast beim Experten-Workshop "artful conversation on organizational aesthetics" im Wissenschaftszentrum Berlin (WZB)

Am 7. März 2012 diskutieren die Forschungsleiterin Nina Trobisch und wissenschaftliche Mitarbeiterin Ingrid Scherübl gemeinsam mit Berliner Experten und Vertretern der ästhetisch-künstlerischen BMBF-Projekte des Förderschwerpunktes "Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln" über Erfahrungen und Perspektiven in der ästhetischen Organisationsentwicklung. Gefragt wird nach Bedingungen, die Interventions- und Arbeitspraxen wirksam werden lassen. Initiatorin des Workshops ist Prof. Dr.

Weiterlesen

Bookmark and Share

Heldenprinzip Finale – Forum zur Innovationsdramaturgie – Innovation meistern. Wandel gestalten. Verantwortbar wachsen.

Montag, den 19. bis Dienstag, den 20.11.2012

Das Forschungsprojekt „Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip“ nimmt komplexe Veränderungsprozesse von Führungskräften und Organisationen in den Fokus. Die Ergebnisse des interdisziplinären Projektes werden nun in der Wirtschaft verankert. Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft sind eingeladen, die Früchte der Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu ernten.

Weiterlesen

Bookmark and Share

Buchveröffentlichung: Realität und Magie vom Heldenprinzip heute

Wir freuen uns außerordentlich, Ihnen den Sammelband „Realität und Magie vom Heldenprinzip heute – ein Arbeitsbuch für Wirtschaft, Wissenschaft und Weiterbildung“ vorstellen zu dürfen. Nach einer kleinen Heldenreise erblickt das Buch endlich das Licht der Welt!

 

Weiterlesen

Bookmark and Share

Kreativlabor Digital Mentoring

Donnerstag, den 1. bis Freitag, den 2.3.2012

Im Kreativlabor Digital Mentoring erkunden wir in einem kleinen, interdisziplinären Kreis die Möglichkeiten des Lernens und Reflektierens mit digitalen Spielen und Interaktionen. Spielen ist die älteste Form des Lernens – Spiele können Wissen vermitteln, Fähigkeiten auf die Probe stellen, Erlebnisse schaffen.
 
Ein besonderes Augenmerk in dieser Veranstaltung liegt auf der Nutzung des Heldenprinzips als archetypischen Leitfaden für Veränderungs- und Innovationsprozesse:

Weiterlesen

Bookmark and Share

Heldenprinzip 2012 – Business Jam zur Dramaturgie der Veränderung

Freitag, den 20.1.2012

Business Jam

Weiterlesen

Bookmark and Share

HELD: Zu Gast bei "Sweet'n'Sour!"

Samstag, den 19.2.2011

Das Projekt HELD ist eingeladen am 19. Februar 2011 an der Veranstaltung "Sweet'n'Sour" teilzunehmen um Erfahrungen, Ergebnisse und Beispiele aus Forschung und Entwicklung vorzustellen. Die öffentliche Veranstaltung wird von dem Kompetenzzentrum Unternehmensführung der Fachhochschule Bern organisiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://udk.v220100556003313.yourvserver.net/aktuell

Weiterlesen

Bookmark and Share

HELD: Interdisziplinäres Symposium 24.-25. Februar 2011

Donnerstag, den 24. bis Freitag, den 25.2.2011

Am 24. und 25. Februar 2011 wird in Berlin das von HELD organisierte "Heldenprinzip 2011", ein "Interdisziplinäre Symposium in 3 Akten" stattfinden, zu dem das Verbundprojekt alle Interessierten einlädt.

Das Grundmuster des Heldenmythos findet Differenzierungen und Adaptionen in unterschiedlichen Disziplinen; ob als Dramaturgie von Geschichten, Filmen und Spielen oder in der Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung, heute zunehmend auch in der Organisationsentwicklung als Analyse-, Steuerungs- und Interventionskonzept.

Weiterlesen

Bookmark and Share
Inhalt abgleichen