Loggen Sie sich ein, um alle Funktionen nutzen zu können.


Innovative Arbeitsgestaltung in KMU

Workshop

Datum
  • 21 März, 2012 - 09:00 - 12:30
Raum
  • LG 0.141
Kontakt

  • Kristina Mangold

Der etwas andere Workshop, wir laden Sie in unser World-Café ein! Das HaFlexSta-Projekt.
Die Dynamik der für KMUs und insbesondere für Handwerksbetriebe relevanten Veränderungen sowie deren Komplexität und Instabilität ist in den letzten Jahren ständig gestiegen und wird auch in Zukunft weiter steigen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich die Handwerksbetriebe diesen Veränderungen stellen, ihnen souverän und angstfrei entgegenblicken, proaktiv handeln und sich mindestens mit der gleichen Veränderungsgeschwindigkeit weiterentwickeln. Dies setzt bei den Betrieben und deren Beschäftigten ein hohes Maß an „Veränderungsbereitschaft“ (Bereitschaft zum „ständigen“ Wandel), Lernbereitschaft und „Veränderungsfähigkeit“ sowie eine steigende gesamtbetriebliche Flexibilität voraus. Diese Entwicklungen und damit einhergehenden Unsicherheiten stellen für Handwerksbetriebe immense Herausforderungen dar – Chancen und Risiken. Hier eine betriebsspezifische Balance einerseits von Flexibilität und andererseits von Stabilität zu finden, stellt für Handwerksbetriebe eine sehr wichtige Stellschraube für ihre Wettbewerbsfähigkeit und die Arbeitsbedingungen ihrer Beschäftigten dar.
Gesicherte Erkenntnisse zur Bewältigung dieser Herausforderungen, die zum Themenfeld „Strategien interner und externer Flexibilisierung“ zählen, waren nicht vorhanden. Das Forschungsprojekt Innovations- und zukunftsfähiges Handwerk durch Ausbalancierung von Flexibilität und Stabilität – HaFlexSta erforscht vor diesem Hintergrund die „Ambivalenz zwischen Stabilität und Flexibilität zur Förderung von Innovationsfähigkeit“ und entwickelt Theorien, Modelle und Konzepte zur Entwicklung einer betriebsspezifisch ausbalancierten Flexibilität und Stabilität. Basis hierfür ist das entwickelte HaFlexSta-Modell.
Das HaFlexSta-Modell basiert auf theoretischen Erkenntnissen und den Ergebnissen einer Expertenbefragung sowie eines Expertenworkshops. Als Referenzen für Business Excellence wurde das EFQM Modell 2010 (European Foundation for Quality Management) und die Balanced Scorecard verwendet. Dadurch ermöglicht das HaFlexSta-Modell eine ganzheitliche Sicht auf die Betriebsführung und die Organisation. Für die betriebsspezifische Optimierung von Flexibilität und Stabilität schafft es einen handwerkstauglichen Bezugsrahmen. Es wird von einer präskriptiven Modellvorstellung ausgegangen. Demzufolge besitzt das HaFlexSta-Modell einen normativen Charakter.

Das HaFlexSta-Modell

Das World Café

Im Rahmen des World Cafés „Innovative Arbeitsgestaltung in KMU“ laden wir Sie ein in einer kaffeehausähnlichen Atmosphäre einige Erkenntnisse und entwickelten Methoden und Werkzeuge des Projektes kennen zu lernen, die sich nicht nur auf das Handwerk beschränken, sondern auch für klein- und mittelständische Unternehmen angewendet werden können. Gemeinsam diskutieren wir über vier Schwerpunktthemen:

  • Förderung und Ausbalancierung der Stabilität
  • Förderung und Ausbalancierung der Flexibilität
  • Zugang zu Handwerksbetrieben und deren Unterstützungsbedarf
  • Dienstleistungsangebote von Handwerksorganisationen im Kontext von Flexibilität und Stabilität

Sie lernen unsere Vorgehensweise im Projekt kennen, können die Ergebnisse hinterfragen und gemeinsam mit uns diskutieren, wie die Ergebnisse bei anderen klein- und mittelständischen Unternehmen eingesetzt werden können. Am Ende des Workshops werden die neu gewonnenen Ergebnisse der einzelnen Schwerpunktthemen für das Plenum aufbereitet und andiskutiert.

Kontaktinformationen
Kristina Kuiper
itb – Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V.
Karl-Friedrich-Straße 17 – 76133 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 93103-22
E-Mail: kuiper@itb.de
Internet: www.itb.de

Sessions

21. März 2012
Zeit
09:00 - 12:30 Förderung und Ausbalancierung der Stabilität / Förderung und Ausbalancierung der Flexibilität / Zugang zu Handwerksbetrieben und deren Unterstützungsbedarf / Dienstleistungsangebote von Handwerksorganisationen im Kontext von Flexibilität und Stabilität
Kristina Mangold
Anja Baumann
Albert Ritter
Steffen Blaga