Loggen Sie sich ein, um alle Funktionen nutzen zu können.


Automobilbranche

Beschreibung

Eine erste Annäherung an den Begriff ist über die Definition des Automobils und seine wichtigsten Komponenten möglich. Ein Automobil wird definiert über mehrere Eigenschaften. Ein Automobil ist ein mehrspuriges, eigenständig angetriebenes Landfahrzeug, das frei beweglich ist und nicht auf Schienen fährt und zum Transport von Personen oder Frachtgütern dient.[1] In einer oft herangezogenen engeren Fassung schließt der Begriff nur PKW ein.

Ein PKW besteht aus mehreren Hauptmodulen, die sich wie folgt grob einteilen lassen:

[..]

• Fahrwerk
• Motor und Aggregate
• Antriebsstrang
• Karosseriestruktur
• Sichtbare Karosserie (engl. Body)
• Innenausstattung (engl. Interior)
• Elektrik und Elektronik

Die Anforderungen an die Leistung bzw. Erfüllung von gesetzlichen Standards ist in den verschiedenen Modulen sehr unterschiedlich ausgeprägt. So sind beim Antriebsstrang die Lebensdauer und der Wirkungsgrad relevant, bei der Karosserie ist bspw. das Crashverhalten von primärer Bedeutung und beim Interieur die wahrgenommene Anmutung beim Kunden wichtig.

Die wirtschaftlichen Aktivitäten rund um das Automobil finden auf dem Automobilmarkt statt. Eine Ordnung des Automobilmarktes nimmt Diez anhand der Value Chain (lebenszyklusorientierte Wertschöpfungskette im Gegensatz zur Lieferkette) vor (Diez 2006, 17ff). „Spricht man vom Automobilmarkt, so ist damit zumeist der Markt für Neuwagen gemeint. Diese Fokussierung für den Neuwagenmarkt ist insofern berechtigt, als der Verkauf eines fabrikneuen Fahrzeugs gewissermaßen den Motor des Automobilmarktes darstellt: Erst durch den Neuwagenverkauf werden eine ganze Reihe weiterer wirtschaftlicher Aktivitäten ausgelöst, die dem Neuwagenkauf teilweise vorgelagert (upstream), teilweise nachgelagert (downstream) sind.“ (2006, 17). Diez betrachtet dabei vom Markt für Engineeringleistungen bis hin zur Entsorgung alle wertschöpfenden Leistungen rund um das Automobil [..].

Eine zweite Annäherung an den Begriff der Automobilindustrie soll über die Abgrenzung von der Automobilwirtschaft erfolgen:

Die Automobilwirtschaft gliedert sich funktional in einen handelnden („Automobilhandel“) und einen herstellenden („Automobilindustrie“) Zweig. Während die Automobilwirtschaft allumfassend die gesamte Wertschöpfungskette von der Produktion kleinster Zulieferteile bis zum Vertrieb und schließlich Entsorgung der Endprodukte sowie alle angrenzenden Dienstleister einbezieht, fokussiert die Automobilindustrie vor allem die Hersteller und deren direkten Zulieferer.[..] Die Abgrenzung der beiden Begriffe bezieht sich demzufolge vor allem auf die Wertschöpfungstiefe und Tätigkeitsfelder. Die Automobilindustrie bezieht sich also lediglich auf „Hersteller von Kraftwagen und Motoren, Anhängern und Aufbauten sowie Hersteller von Kfz-Teilen und Zubehör“ (VDA-Jahresbericht 2006, 182).

Eine Abgrenzung der beiden Begriffe ist insbesondere in den Bereichen der Zulieferung und der Dienstleistung schwierig, da diese aufgrund verschiedener Abnehmer häufig institutionell nicht vollständig der Automobilbranche zugerechnet werden können.

 

Literatur

Diez, W. (2006), Automobilmarketing: Navigationssystem für neue Absatzstrategien, 5. Aufl., Landsberg/Lech 2006.

Verband der Automobilindustrie - VDA (2006), Jahresbericht 2006. URL:

http://www.vda.de/de/publikationen/jahresberichte/index.html 

 

Zitiert nach:

Seiter, Micha et al. (2010): Möglichkeiten und Grenzen einer Verbesserung der Wettbewerbssituation der Automobilindustrie durch Abbau von branchenspezifischen Kosten aus Informationspflichten. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, online im Internet unter: http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/Studien/abschlussbericht-buerokratiekostensenkungautomobilindustrie,property=pdf,bereich=bmwi,sprache=de,rwb=true.pdf (Stand 28.02.2012)


[1] Diese hier bestimmte Definition basiert auf § 1 Abs. 2 StVG „Als Kraftfahrzeuge im Sinne dieses

Gesetzes gelten Landfahrzeuge, die durch Maschinenkraft bewegt werden, ohne an Bahngleise gebunden

zu sein.“ – durch die Eigenschaft der Mehrspurigkeit werden Krafträder usw. ausgeschlossen.

Projekte und Fokusgruppen zum Thema Automobilbranche

Benutzer, denen das Thema Automobilbranche gefällt

Publikationen zum Thema Automobilbranche