Loggen Sie sich ein, um alle Funktionen nutzen zu können.


Personalentwicklung

Beschreibung

In Anlehnung an Becker (2005) umfasst die Personalentwicklung (PE) das Aufeinanderabstimmen von Bildung, Förderung und Organisationsentwicklung auf Basis der individuellen Unternehmensbedürfnisse sowie das Ableiten geeigneter Maßnahmen und Strategien, die eine Qualifizierung von Humanressourcen zum Ziel haben.

Die Entwicklung erfolgreicher Personalentwicklungsmaßnahmen verlangt die Berücksichtigung mehrerer Aspekte: Ableitung der Entwicklungsziele von den Unternehmenszielen, Herstellung eines Bezugs zur Organisationsentwicklung und Abstimmung der Maßnahmen auf die verschiedenen Anspruchsgruppen des Unternehmens (bspw. Berufseinsteiger, Fachkräfte, High-Potentials).

 

[..] Ziele der Personalentwicklung

Weiterbildung bzw. PE ist für Unternehmen somit kein Selbstzweck, sondern Mittel zu Erreichung und Sicherung der strategischen Unternehmensziele. Doch nicht nur die Verbesserung der Wettbewerbssituation und des Unternehmenserfolges rechtfertigen eine systematische Personalentwicklung. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weitere Ziele, die damit verfolgt werden können. Diese können auf Ebene des Unternehmens aus Sicht der Mitarbeiter und auf gesellschaftspolitischer Ebene betrachtet werden.

1. PE-Ziele aus Mitarbeitersicht

  • Verbesserung und Aufrechterhaltung der fachlichen und persönlichen Qualifikation,
  • Aktivierung bisher ungenutzter Potenziale und Fähigkeiten,
  • Übertragung neuer/erweiterter Aufgaben,
  • verbesserte Karriere- und Laufbahnmöglichkeiten,
  • Minderung des Risikos des Arbeitsplatzverlustes,
  • Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt,
  • Steigerung der individuellen Mobilität auf dem internen und externen Arbeitsmarkt,
  • Verbesserung der Selbstverwirklichungschancen und Entfaltung der Persönlichkeit,
  • Erhöhung des persönlichen Prestiges,
  • Ermöglichung einer eignungs- und neigungsgerechten Aufgabenzuweisung,
  • Einkommensverbesserung.

2. PE-Ziele aus Unternehmenssicht

  • Sicherung des notwendigen Fach- und Führungskräftebestandes,
  • Erkennen und Vorbereiten von Nachwuchsführungskräften und Spezialisten,
  • Anpassung an die technologischen und marktlichen Erfordernisse,
  • größere Unabhängigkeit von externen Arbeitsmärkten,
  • Verbesserung und Aufrechterhaltung der fachlichen und persönlichen Qualifikation,
  • Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit,
  • Verbesserung der Leistungsmotivation,
  • Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit,
  • Aufdecken von Fehlbesetzungen und Defiziten,
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen,
  • Erhöhung der Bereitschaft Änderungen zu verstehen und herbeizuführen,
  • geringere Personalbeschaffungskosten durch geringere Fluktuation,
  • Erhöhung der innerbetrieblichen Kooperation und Kommunikation,
  • Sicherung des Mitarbeiterbestandes,
  • Bindung von Mitarbeitern.

3. PE-Ziele aus gesellschaftlicher Sicht

  • Employability (langfristige Beschäftigungssicherung),
  • die optimale Allokation der Humanressourcen,
  • die Gewährung des Grundrechts auf Persönlichkeitsentfaltung,
  • Chancengleichheit und soziale Mobilität.

 

Zitiert nach:

Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Personalentwicklung, online im Internet:
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/326724/personalentwicklung-1-v5.html (09.03.2012)

Projekte und Fokusgruppen zum Thema Personalentwicklung

Projektlogo
Projektlogo
Projektlogo
Projektlogo
Projektlogo
Projektlogo
Projektlogo

Benutzer, denen das Thema Personalentwicklung gefällt

Publikationen zum Thema Personalentwicklung